Direkt zum Inhalt springen
Direkt zum Inhalt springen

Ausbildung

Ausbildung in kirchlicher Organisationsentwicklung und –beratung

Die Ausbildung findet statt in 4 Blockseminaren zu je 5 Tagen und mehreren Studientagen. Die Ausbildung ist durchgängig praxisbezogen, d.h. schon während der Ausbildungsphase werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eigenständig Organisationsentwicklungs- und Beratungsprozesse durchgeführt und supervisorisch begleitet.

Vermittelt werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Interventionstechniken aus den Bereichen: Organisationsentwicklung, systemische Einzel- und Organisationsberatung, Religions- und Kirchensoziologie, systemische Beratung, Projektmanagement und kirchlichem Verwaltungs- und Finanzwesen . Eine mehrtägige psychodramatische Selbsterfahrung ist Bestandteil der Ausbildung.

Die Ausbildung beginnt mit einer Auswahlveranstaltung und endet mit einer Zertifizierung und der Beauftragung zur kirchlichen Organisationsentwicklung bzw. Gemeindeberatung durch die Ev. Kirche der Pfalz.

Teilnahmevoraussetzung

  • Teamfähigkeit
  • Kommunikative Kompetenz
  • Bereitschaft zur intensiven Selbsterfahrung und Selbstreflexion
  • Belastbarkeit
  • Innovationsfreude und Risikobereitschaft
  • Eignung zur systemischen Beratung
  • Berufserfahrung nach dem Anstellungsexamen vom mindestens 3 Jahren
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der regelmäßigen Supervision und jährlichen Eigenfortbildung
  • Beratungserfahrung ist vorteilhaft, aber nicht zwingende Voraussetzung
  • Nach erfolgter Ausbildung die Verpflichtung zur Mitarbeit in der Organisationsentwicklung (v.a. Programm „Zukunft mit KonzepT“)  bzw. Gemeindeberatung der Ev. Kirche der Pfalz für die Dauer von mindestens 3 Jahren.

Wir bitten bei der Anmeldung um eine kurze schriftliche Darlegung der Motivation zur Teilnahme an der Ausbildung.

Die Ausbildungsgruppe wird besetzt sein mit höchstens 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Über die Teilnahme entscheidet die Auswahlveranstaltung.

Zur Teilnahme ermuntert werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus sozialen, pädagogischen oder psychologischen Arbeitsfeldern der Landeskirche genauso wie Pfarrerinnen und Pfarrer.

Ausgeschlossen von der Teilnahme sind Dekaninnen und Dekane sowie Personen aus kirchlichen Leitungsfunktionen.

Leitung:

Dagmar Peterson, Gemeindeberatung der Ev. Kirche der Pfalz
Uli Müller-Weißner, Ref. XIId, Ev. Kirche der Pfalz